MAGNETE

MAGNETE

Bei IMA werden Materialien zur Herstellung von Magneten verwendet, die deren Leistung sowohl erhöhen als auch verbessern.

Diese gesinterten Magnete erhalten bessere Eigenschaften, z. B. höhere Koerzitivfeldstärke und Remanenz, für verschiedene Branchen, wie die Automobil-, Elektronik- oder Windkraft Industrie.

Wir bei IMA sind Spezialisten für die Herstellung kundenspezifischer Magnete. Wir schauen uns die Bedürfnisse unserer Kunden genau an, um ihnen die beste Lösung bieten zu können.

Magnete können in verschiedenen Qualitätsstufen hergestellt werden. Abhängig von den Anforderungen und den geplanten Anwendungsgebieten, entscheiden wir, welche die passende für unsere Kunden ist. Wir bieten verschiedene magnetische Lösungen an, wie zum Beispiel eingespritzte und überspritzte Magnete aus Kunststoff oder auch eine Vielzahl an Magnetbändern.

Es gibt verschiedene Arten von Permanentmagneten. Sie unterscheiden sich nach dem Material, mit dem sie hergestellt werden: Neodym, Ferrit, Samarium und Alnico.


Magnete aus seltenen Erden (Neodym und Samarium) sind die leistungsstärksten auf dem Markt

Sie haben ein breites Anwendungsfeld und können sowohl in Bereichen verwendet werden, in denen sie räumlich beschränkt sind, als auch dort, wo ein erhöhtes magnetisches Feld benötigt wird.

Magnete aus Neodym halten maximalen Arbeitstemperaturen zwischen 80°C und 200°C stand und die aus Samarium-Kobalt, Temperaturen zwischen 250°C und 350°C. Aufgrund der Härte dieser Art von Materialien, können sie nur mit Werkzeugen aus Diamant mechanisiert und verarbeitet werden.

Ferrit-Magnete (aus Keramik) verfügen über ein breites Anwendungsfeld in jeder Branche.

Das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis macht es zum am meisten verwendeten Material in der Magnetindustrie.

Diese Art von Magnet ist gerade deshalb so vorteilhaft, da sie auch bei erhöhten Temperaturen (bis zu 250°C) gut funktioniert und der Entmagnetisierung standhält.

Magnete aus Alnico bestehen aus einer Aluminiumlegierung mit Nickel und Kobalt.

Dieses Material weist auch bei erhöhten Temperaturen (bis zu 425°C) ein hohe Produktivität auf.

Alnico-Topfmagnete haben ein breites Anwendungsfeld im Industriesektor.

Kunststoffmagnete bestehen aus thermoplastischen Bindemitteln und magnetischen Materialien (Ferrit, NdFeB und SmCo).

Sie können mittels Spritzguss, Presse, Extrusion oder Kalandrierung hergestellt werden.

IMA verfügt über spezielle Magnete, die an die Bedürfnisse und Vorlagen von jedem Unternehmen und/oder Branche angepasst werden können. Hierzu gehören vor allem der Automobil-Sektor, das Bauwesen, die Robotik und Recyclingbranche.

Diese Produkte finden Sie auf unserer Homepage im Bereich spezielle Magnete für Ingenieurwesen und Kontrolle.